#12von12 im September – Willkommen zurück im Alltag

So. Nachdem die Pluriparacrew am Wochenende einen drauf gemacht hat, müssen wir jetzt wieder vernünftig werden. Alltag reloaded.

Der Tag beginnt entsprechend schnöde. Nachdem Vater und Sohn Richtung Kindergarten wackeln, mache ich den Zwillingen Frühstück und lege Wäsche zusammen. Türme!

20170912_182833

Morgens ist es jetzt schon wieder dunkel und ich muss das Licht anknipsen. Irgendwie geht mir das alles zu schnell.

Den Vormittag verspielen wir und ich räume häppchenweise auf und erledige Telefonate und beantworte Mails.

20170912_182859

Der Nachbar schenkt uns immer schöne Funde aus der Natur. Täubchen?

20170912_182951

Holzerdbeere. Bisschen holzig im Abgang, aber durchaus interessant.

20170912_182931

Ich fühle mich schnupfig und nehme mir die Frechheit heraus, gemeinsam mit den Zwillingen den Mittagsschlaf zu machen. Danach fühle ich mich…noch schlechter.

Aber da machst nix. Für Mutti gibt es keinen Gelben. Der Beste kommt heim und die Biokiste wird geliefert.

20170912_183113

Ich bastele den fantasievollen Wochenplan.

20170912_183239

Ein paar Sonnenstrahlen im Garten tanken. Son Garten ist schon geil.

20170912_183052

Miezicontent.

20170912_183134

Und auf zum Kindergarten, das Goldkind abholen. Vor Ort ein bisschen mit den Freundinnen erzählen, Pinnwand abscannen. Check.

20170912_183032

Währenddessen hat der Liebste gekocht. Das Goldkind ist noch satt vom Kindergarten, ich esse die Reste der Möhrennudeln. Die Kinder sind munter und motiviert, der Beste ist müd von der Arbeit und ich möchte am liebsten auf den Arm. Wattekopf. Schnell Infludoron. Der Wocheneinkauf will auch erledigt werden. Die Familie macht sich auf zum Spielplatz wo sie streiten wie die Kesselflicker, wie ich später erfahren werde. Ich latsche mit Leergut und Pfand zum Auto.

20170912_183155

Kurzer Plausch mit der Nachbarin, die weitere Taufkerzen für unsere Crew bastelt und mir einen Zwischenstand zeigt. So süß.

20170912_183220

Wieder Zuhause verräumen wir zusammen die Einkäufe, was soviel heißt wie: Der Liebste und ich retten in einem Affentempo aus den Körben, was nicht in die Hände unter 4 jähriger gehört (Sahnebecher, Himbeeren, Tomaten, Spülmittel) und die Crew verteilt den übrigen Inhalt schwungvoll weitläufig in der Küche und räumt nach eigenem Ermessen ein. (Katzenfutter in den Müll, Kartoffeln in den Topfschrank und Käse ins Tiefkühlfach). Schade, dass es „Wetten dass?“ nicht mehr gibt. Ich hätte echte Chancen.

Danach gibt es B&B für alle. Butterbrot und Birnen.

Und Bilderbuch.

20170912_183255

Bett.

Berzlichst

Bluripara

 

Mehr #12von12 gibt es bei Draussen nur Kännchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu “#12von12 im September – Willkommen zurück im Alltag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s