Wochenende in Bildern 08./09. Juli Biergarten und besondere Freunde

Auf dieses Wochenende habe ich mich besonders gefreut, weil es rundum voll war mit schönen Terminen und Verabredungen. Außerdem nahen die Sommerferien, was im Hause für gelöste und heitere Stimmung sorgt. Die Konferenzen sind geschafft, die Zeugnisnoten stehen, alle Kinder sind wieder gesund. Wir wären also bereit für die ganz große Erholung.

Samstag

Obiger Satz ist das Stichwort für die Zwillinge, die um 6 Uhr beschließen, der Nachtruhe ein Ende zu bereiten. Ich bin müde, müder, muttermüde. Durch eine heiße Dusche und einen Kaffee aktiviere ich meine Reserven. Beim Frühstück wird fleißig Teilen geübt, und zwar richtig. Nicht rechts links antäuschen, sondern abgeben. Den Zwillingen machts Spaß.

20170709_215117

Das Goldkind bricht mit dem Herzensmann zum Schwimmen auf, die Zwillinge und ich bleiben zuhause und legen ein kleines Schläfchen ein. Danach fühle ich mich wesentlich besser, so dass wir kleinere Einkäufe erledigen und den großen Trödelmarkt um die Ecke besuchen. Das Glück ist auf meiner Seite, ich kann ein Emaillekännchen und zwei hübsche Kleider für mich schießen.

20170709_213808

Gib mir einen Trödelmarkt und ich bin glücklich. Ich kann mich nicht nur tagelang über Errungenschaften freuen, ich liebe auch das Durcheinander von manchen Kuriositäten und habe schon unglaublich nette Bekanntschaften gemacht.

Diese drei Damen finde ich Pommes essend an ihrem Stand in freudiger Plauderei vor. Sie waren so toll anzusehen ( das Funkeln des Pailettenhutes der hinteren Dame kommt leider nicht rüber), dass ich sie kurzerhand anspreche und fotografieren darf.

Ich liebe dieses Bild. Vielen Dank und liebe Grüße!

20170709_213826

Wir bleiben nicht mehr allzu lang, es ist heiß und seit meinen Schwangerschaften habe ich komischerweise eine Aversion gegen zuviel Sonne auf dem Kopf. Falls mir jemand erklären kann, woran das liegt- nur zu.

Wir schlumpern nach Hause, wo die anderen zwei schon Wirsing gegessen haben und das Goldkind sich in komatösem Schlaf befindet. Mittagsruhe.

Gegen Nachmittag kommt die weltbeste Babysitterin und übernimmt die drei, so dass der Herzensmann und ich Paarzeit haben. Wir wollen hierhin und werden auf der A40 auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Sperrung. A40 eben. Besser läufse.

20170709_213942

Wir entscheiden uns unsere kostbare Zeit, wenn auch ins Gespräch vertieft, nicht im Stau zu verbringen und drehen ab. Im Lieblingsbiergarten ist es dann alles ganz schlimm wie man sieht.

(Nur falls jemand fragt, wieso wir nichts Exquisiteres essen, wenn die Kinder nicht dabei sind: Ich meine, Halloo?? Das sind Pommes, sie sind heiß und sie gehören alle mir.)

20170709_214001

Am Abend geht der Herzensmann noch an den Schreibtisch, die Kinder fallen obstbäuchig ins Bett und schlafen wie die Kieselsteine und ich gehe auf die Lehrerfete und habe einen wunderbaren Abend mit weltbesten Kollegen. Es wird spät.

 

Sonntag

Da ich erst um 2 Uhr im Bett war (jaja selber schuld) tröstet es mich ein bisschen, dass die Kinder erst um 07:15 wach werden. Wir brechen auf zu Lieblingsfreunden, die uns zum Frühstück eingeladen haben. Elend langes Anstehen beim Bäcker.

20170709_214114

Bei den Lieblingsfreunden ist es wunderbar. Guckt mal:

20170709_214202

Manche nennen es Garten, ich nenne es Oase. Alles ist schön und lecker, die Zwillinge nörgeln beim Frühstück ein bisschen weil es nicht schnell genug geht, aber danach ist es entspannt und alle Kinder spielen toll zusammen.

Rechts im Bild der grazile Arm der Lieblingsfreundin.

20170709_214224

Gegen Mittag schlendern wir heim  und machen alle zusammen Mittagsschlaf. Merkt ihr was? Das läuft hier ganz nach meinem Geschmack. Zu Mittag gibt es Vollkornnudeln mit Tomatensauce und Zucchini aus dem Garten einer Kollegin. Während der Herzensmann und die Zwillinge den Nachmittag im Garten mit viel Planschen und Sandgebuddel verbringen, sind das Goldkind und ich auf dem Spielplatz verabredet.

Impressionen zuhause:

20170709_225100

Impressionen auf dem Spielplatz. Goldkind mit Tanzpartnerin auf Kletterpyramide.

20170709_214242

Es ist ja ein großes Glück, wenn sich zwei Kinder derart gut leiden können und die Mütter aus dem Erzählen nicht herauskommen. Ich habe seit längerem wieder so gelacht, dass ich Tränen in den Augen hatte und mir der Bauch weh tat. Frau Julane, ich weiß, dass du das hier liest: Bleib bitte dieses Mal in meinem Leben, ja? Nicht mehr wegziehen, hörst du?

20170709_214302

Brezelwerk des Biergartens. Sehr zu empfehlen. Nachdem die Kinder genug über Baumstämme balanciert sind und sich heiter in die Bauchnabel gepikt haben, fahren wir heim. Nach einem Bad werde ich noch Zeuge eines 20 minütigen Megaausrasters des Goldkindes mit Kreischen, Schimpfen, Türe knallen und Bücher an die Wand werfen. Ich sehe staunend zu und kann leider bis jetzt nicht so genau sagen, was ihm nicht gepasst hat. Eine Nektarine später geht es dann wieder. Nunja.

Nun noch die anderen Wochenenden in Bildern bei Geborgen Wachsen anschauen und dann schnell ins Bett. Gute Nacht!

Herzlichst

Pluripara

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s