Wochenende in Bildern 01./02. Juli – Drei-Tage-Fieber und dramatisches Augenmakeup

Wenn Sie von Fieber und Verdauungsproblemen bei Kleinkindern gerade so richtig die Schnauze voll haben, gehen scrollen Sie bitte weiter – hier gibt es für Sie nichts zu sehen!!

Samstag

Wenn man so ein krankes, jammerndes, fieberndes Kleinkind im Haus hat, macht es ja jetzt nicht so einen großen Unterschied, ob Wochenende ist oder nicht. Naja doch, im Idealfall hat man den Partner zuhause, der mit anpacken kann.

Ich wache nach mieser mieser mieser mie… Nacht um 06:30 Uhr auf. Dusche, Frühstück, das Übliche. Erledigungen, die in der Woche nicht geschafft wurden, stehen an, so dass Team GG (Goldkind und Gatte) sich auf den Weg in die Stadt machen.

20170701_221020

Ich hüte derweil die Zwillinge zuhause. Die Hummel ist guter Dinge, während der Strahlemann still auf Mamas Arm vor sich hinleidet. (Wer mal ein bisschen Abwechslung in der Windel erleben will, dem empfehle ich die Verabreichung von Heidelbeersaft). Er tut mir so leid. Als ich es schaffe, ihn abzulegen, komme ich immerhin dazu, etwas zu kochen. Team GG trudelt ein, leicht zerstritten aufgrund der zahlreichen Konsumwünsche des Goldkindes.

Zur Ablenkung schneidet es die gelbe Paprika und ist sehr stolz. Und ich auch.

20170701_220551

Wir essen Paprikageschnetzeltes und hauen uns danach aufs Ohr.

Da das Goldkind in Kürze den dritten Geburtstag feiert, muss ich noch einmal los. Ich packe den schlecht gelaunten Jüngsten ins Tragetuch, um die nötigsten Dinge zu erledigen. Die Augenringe sind übrigens echt. Smokey-eyes-look hab ich voll drauf. Dazu schminkt man sich morgens hektisch, lässt sich den Vormittag über von einer Horde Kleinkindern im Gesicht herumgrabschen und anschließend noch ein bisschen nass regnen. Kann ich gern bei Interesse mal ein Tutorial zu machen.

20170701_220618

Der Strahlemann guckt und schimpft und schwitzt und bröselt mir mit Keksen ins Dekollete. Ich gucke und summe und schwitze und beschließe, mit der Bahn zurückzufahren. Erhellender Moment, diese Szene:

20170701_220643

Die letzten 300 m des Weges nutzt das Kind dazu, mir beherzt in Nase, Unterlippe und Hals zu kneifen. Ist unheimlich gut für die Durchblutung der Haut.

Der Rest der Bande vergnügt sich zwischenzeitlich auf dem Spielplatz, wo die Hummel das erste Mal in Schuhen unterwegs ist. 🙂

20170701_221103

Als sich alle wieder zuhause einfinden, fahre ich mit dem Goldkind noch zur Lieblingsfreundin und bewundere die Stifterolle, die sie ihrem Sohn zum baldigen Schulstart genäht und gehäkelt hat. Leute, ist das nicht ne Wucht??

20170701_220706

Viel zu spät geht es nach Hause, Kinder bettfein machen und ab in die Koje. Der Abend ist durch erwachende und unruhige Kinder kurz. Machse nix.

Sonntag

Da ich gegen 22 Uhr im Bett war, fällt das Aufstehen nicht ganz so schwer. Während ich den Strahlemann anziehe, fällt mir plötzlich sein ausschlaggeplagter Rumpf auf. Da fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren: Das Kind hat das Drei-Tage-Fieber. Juhee. Blick zur Hummel. Quitschfidel. Noch. Warten wir es ab. Das Goldkind hatte es schon.

Im Schlafzimmer nebenan ist es verdächtig ruhig. Eltern wissen, was das bedeutet. Vor dem ersten Kaffee ist das jetzt nicht so mein Humor. Ich lach dann später.

20170702_170309

An diesem Tag passiert zugegebenermaßen nichts Spannendes. Es ist die tödliche Kombi von Zank, Regenwetter und Fieberkind. Die Babysitterunterstützung vertüddelt zu meinem Unmut unsere Abmachung. Team GG trotzt draussen ein bisschen dem Regen.

Mittagsschlaf ist dann einer von dieser Sorte:

20170702_170340

Goldkind zu meinen Füßen, hier nicht im Bild. Schöne Grüße von meinem Nacken übrigens.

Auch die Nachmittagsverabredung fällt wegen Krankheit flach. Läuft also.

Nach dem Mittagessen stellen die Kinder erneut die Bude auf den Kopf. Bevor Eskalationsstufe 2 eintritt, geht Team GG zum Austoben raus.

20170702_170410

Strahlemann Zustand verbessert sich, so dass ich es schaffe, die Einkaufsliste und den Wochenplan zu erstellen.

20170702_211121

Außerdem bestelle ich noch Etiketten zur Kleidermarkierung für den Kindergarten.

Ähnlich aufregend geht es weiter:

Zwei von drei Kindern wandern in die Badewanne, es wird noch Obst gegessen, ich wasche Wäsche und esse eine ungesunde Tiefkühlpizza. Und mehr muss man zu meinem Geisteszustand auch nicht wissen.

Gute Nacht!

Mehr Wochenenden in Bildern gibt es bei Geborgen Wachsen

Herzlichst

Pluripara

 

6 Gedanken zu “Wochenende in Bildern 01./02. Juli – Drei-Tage-Fieber und dramatisches Augenmakeup

  1. Frau H aus DA schreibt:

    Ich hab mich einmal kurz verlesen und dann gedacht: „denn Regen trotzen“ ist ja auch viel cooler als „im Regen trotzen“…. 😉
    Toi toi toi für einen hoffentlich ruhigeren Wochenstart. Und Danke für deine lebensnahen Berichte. Fühlt man sich nicht ganz so alleine im Chaos…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s