Liebster Award – ich darf dabei sein!

Da liegt man Freitagabend nichtsahnend im Bett, twittert ein bisschen mit der weltbesten TL und wird auf einmal von der herzigen Hauptstadtpflanze für den „Liebsten Award“ nominiert. Einfach so. Da muss man dann schonmal grinsen und sich schrecklich freuen und aufpassen, dass man die eben weggedusselten Kinder nicht weckt.

Wenn man so ein Frischling ist wie ich, dann ist sowas ja was ganz Dolles. Weil es zeigt, dass Menschen dich wahrgenommen haben, dass es sie interessiert, was du schreibst. Ich bin da durchaus unkritisch von wegen Schneeballprinzip und so. Also bitte keine Unkenrufe.

Ich war übrigens auch in den Freitagslieblingen von MamawillSchoko. Da hätte ich am liebsten impulsiv Konfetti geworfen, mir ein Lied gewünscht und nen Sekt getrunken. Ich finde das so grandios! Danke ihr Lieben!

IMG_0526

Aber zurück zum Thema. Und zu den Fragen, die ich beantworten darf.

Hattest Du für dieses Jahr gute Vorsätze und hast Du Dich an sie gehalten?

Ich hab mir vorgenommen, gelassener zu sein und mir nicht zuviel auf einmal vorzunehmen. Das gelingt mir mal mehr und mal weniger, aber mit unserer Wochenplanung ist es tatsächlich schon besser geworden.

Wenn Gehalt und Ausbildung keine Rolle spielten, was wäre Dein Traumberuf?

Ich finde meinen Beruf als Lehrerin tatsächlich sehr erstrebenswert. Ansonsten wäre ich gerne Hebamme. Oder ich würde ein Cafe eröffnen, wo es Kaffee und Leckeres in Bioqualität und fair gehandelt geben würde mit Kunstworkshops und Lesungen.

Welchen Film hast Du am häufigsten gesehen?

Der englische Patient. Voll romantisch.

In welches Jahr würdest Du reisen, wenn Du eine Zeitmaschine hättest?

Es wären wohl die 70er und ich wäre gerne Teil der Hippiekultur gewesen.

Was ist Dein Lieblingstag im Jahr?

Den habe ich als solchen gar nicht. Das kann wechseln und muss nicht unbedingt mit einem bestimmten Datum wie Geburtstag oder Weihnachten zusammenhängen. Es kann ein ganz schnöder Frühsommertag sein, der einfach unbeschwert und entspannt war oder ein verschneiter Wintertag, der mit Freunden und Familie verbracht wurde.

Kennen Deine Freunde Deinen Blog?

Ja. Und weil ich die allerbesten Freunde der Welt habe, unterstützen sie mich sehr.

Hast Du vor dem Bloggen schon Tagebuch geschrieben?

Nein. Eher lose Notizen in Kladden und einzelne Kurzgeschichten. Mein Mann kann eigentlich zehnmal besser schreiben als ich.

Ein Tag nur für Dich allein, wie verbringst Du ihn?

Ein ganzer Tag? Uiuiui!

Erstmal würde ich ausgiebig frühstücken gehen.

Danach gerne in die Therme, denn ich kann sehr gut entspannen, wenn ich ins Dampfbad, zur Massage oder Schwimmen gehe. Anschließend essen gehen in mein Lieblingslokal und ins Kino oder Theater.

Ich könnte aber auch problemlos den ganzen Tag in einem Atelier verbringen und malen.

Als was bist Du als Kind zum Fasching/Karneval gegangen?

Als waschechte Rheinländerin gab es natürlich jedes Jahr ein anderes Kostüm. Nicht gekauft, sondern selbstgemacht von meiner Mutter. Ich war unter anderem Cleopatra, Punkerin und Hellseherin.

Welche Fähigkeit hättest Du gerne?

Ich würde gerne Klavier spielen können.

Worauf bist Du stolz?

Auf meine Kinder.

Und ich bin sehr stolz darauf, dass ich trotz vieler Rückschläge und Widrigkeiten in meinem Leben nie meine Ziele aus den Augen verloren habe und für das, was ich erreichen wollte, gekämpft habe. Das hat mich sehr geprägt.

Ich möchte gerne mehr erfahren über:

Gemischtwaren (von der ich weiß, dass sie mich in diesem Augenblick verflucht, aber sie ist meine Freundin und die Welt kann nicht genug von ihr erfahren)

Mamawillschoko (von der ich nicht weiß, ob sie mich in diesem Augenblick verflucht, aber ich möchte gern mehr von ihr erfahren)

Frühlingskindermama(weil sie so cool ist)

MamaMaus (weil sie so lässig ist)

Mama_Juja (weil hach!)

Herr Paul (weil wir so viel gemeinsam haben)

 

Meine Fragen:

  1. Samstag abend, 19:30 Uhr. Ich finde dich so vor:
  2. Mit welchem Prominenten möchtest du mal einen Kaffee/Apfelsaft/Jägermeister trinken?
  3. Wenn du dich portraitieren lassen müsstest, welche/r Künstler/in sollte das tun? (kann auch mal eben auferstehen für den Job)
  4. Sind deine Freunde sehr unterschiedlich oder haben alle einen gemeinsamen Nenner?
  5. Wenn du deinen Kleiderschrank öffnest, siehst du…
  6. Wenn du einen ganz miesen Tag hattest, hilft nur noch…
  7. Party! Wo finde ich dich? Auf der Tanzfläche oder am Tresen?
  8. Worüber kannst du am meisten lachen?
  9. Die Welt braucht mehr…
  10. Bist du glücklich?

 

Herzlichst

Pluripara

 

 

3 Gedanken zu “Liebster Award – ich darf dabei sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s