Wochenende in Bildern 20./21. Mai Erdbeeren und Erdmännchen

Frohlocket- erste Frühsommertage! Wir haben das Wetter genossen und waren vor allem eins: DRAUSSEN. So darf es gerne bleiben.

Samstag

Wenn sich um 6:15 Uhr das erste Kind meldet, ist einem erstmal nicht zum Frohlocken zumute, aber nun. Ich war guter Dinge, da ich an diesem Vormittag meine Mama-Exklusivzeit hatte. Meine liebe Gemischtwaren und ich hatten nämlich eine Frühstücksverabredung und das war insofern etwas Besonderes, da wir uns tatsächlich noch nie ohne Familienanhang gesehen haben. Höchste Zeit, das zu ändern.

20170521_200440

Wie ihr seht, war es ganz ganz furchtbar. Wir hatten uns überhaupt nichts zu sagen, wurden nicht satt, der Kaffee war lasch (Ha!) und ich war froh, als ich sie wieder zuhause abliefern konnte. So froh, dass wir uns für den Nachmittag nochmal verabredeten. Der Herzensmann war derweil mit den Kindern im Zoo, wo es die neu zugezogenen Erdmännchen zu bestaunen gab. Zuhause angekommen, traf ich drei rotwangige glückliche Kinder und einen rotstirnigen, glücklichmatten Herzensmann an. Erstmal Mittagsschlaf für alle.

Danach hatte ich Exklusivzeit mit meinem Erstgeborenen und der Herzensmann hatte die Zwillinge für sich. Das Goldkind und ich fuhren dann zum Hoffest auf Gut Heimendahl und trafen die Gemischtwaren-Familie. Wie immer verstanden sich das Goldkind und der Keks super. Das Hoffest war, von ganz winzigen Ausnahmen abgesehen (Warum? Warum muss jede MamboKurt-Partycombo Stevie Wonder verunstalten?) echt ein Knaller. Sehr schönes Ambiente..

 

Hüpfburg für die Kinder und jede Menge Tiere zum Bestaunen und Anfassen ließen des Goldkinds Herz höher schlagen.

20170607_224821

 

 

Das Goldkind und der Keks haben sogar ein Frettchen gestreichelt, aber da sind die Fotos nichts geworden. Was sind die flink, die kleinen Kerlchen.

 

Goldkind im Glück: Enten, Eis und Erdmännchen an einem Tag.

IMG_20170522_103320

 

Fehlt nur noch ein Tänzchen mit dem Keks und ein Würstchen zum Abendessen.

20170607_224712

(Nur falls jemand fragt: Ja, das ist ohne alles. Er ist zur Zeit eher, äh, puristisch unterwegs)

20170521_201048

Auf dem Weg nach Hause musste ich das geliebte Kind schwerstens in Gespräche verwickeln, damit es nicht einschläft. Es war sooo glücklich und wollte auf jeden Fall am nächsten Tag nochmal in den Zoo (diesmal mit Mama) und nochmal auf das Hoffest (diesmal mit Papa), um alles zu zeigen. Den Abend haben der Herzensmann und ich, der einen schönen Nachmittag mit den Zwillingen verlebt hatte, dann ganz gemütlich bei Wein und Fassbrause bis in die Puppen verquatscht.

Sonntag

Jetzt aber: Frohlocket! Das erste Kind wurde erst um 7:30 Uhr wach. Heute morgen hatte der Herzensmann seine Auszeit und ging erstmal joggen, während ich mit den Kindern frühstückte. Brötchen mit Frischkäse für die Zwillinge…

20170521_201155

Eisensaft für die etwas schlappe Stillmutti (das bin ich).

20170521_201135

Das Goldkind verfeinert seine Skills im Brötchenschmieren, weil er ja bald in den Kindergarten geht.

20170521_201212

Wir brechen mit Zwillingskinderwagen, Buggyboard, Laufrad und Proviant voll beladen wie ein Umzugslaster auf zum Zoo. Ich weihe meine Jeansjacke ein, eines meiner allerliebsten Kleidungsstücke. Jeansjacke anziehen heißt nämlich: der Sommer ist nah.

Hier mit Glasschmuckklimbim dran, weil meine Kinder das so mögen. Und ich auch. From where i stand quasi.

20170521_201239

Die Kinder freuen sich wie Bolle. Die könnten echt täglich dort hin. Ich soll die Erdmännchen sehen. Und sie sind wirklich süß, das Goldkind hat nicht zuviel versprochen.

20170521_201335

Der Herzensmann hat uns eine Zoobox vorbereitet, die wir im Halbschatten genießen.

20170521_201258

Zuhause machen wir alle wieder einen Mittagsschlaf, der für mich nicht ganz so erholsam ist, weil die Hummel meint, nur an der Brust schlafen zu können. Naja. Nach dem Mittagessen teilen wir uns ebenfalls wieder entgegengesetzt auf. Der Herzensmann und das Goldkind fahren freudig zum Hoffest und ich steuere mit den Zwillingen den Stadtwald an. Die liebe Freundin, die eigentlich mitkommen wollte, hat leider krank abgesagt. Dort angekommen gibt es schon wieder Erdbeeren ohne Ende für uns drei. Ansonsten hängen wir rum, gucken Leute und schmeißen ein bisschen mit Sand.

20170521_201519

 

Irgendwann sind wir kleine panierte Erdbeerschnitzel, also ab nach Hause. Team Hoffest trudelt kurz darauf ein und hat mir wunderschönes Treibholz mitgebracht. Freude!

Die Zwillinge hüpfen noch in die Wanne.

20170521_201536

Den Abend verbringen wir mit Korrekturen und Bloggen und Schokolade.

Noch ganz viele andere tolle Wochenenden in Bildern gibt es bei Geborgen Wachsen

Herzlichst

Pluripara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s