Eine (Schul)tüte Mut bitte, aber ohne schlechtes Gewissen

Wenn man in der Elternzeitblase vor sich hin brütet, umgeben von Windeln, Bauklötzen  und Keksspucke, geschunden von durchwachten Nächten, stillbedingtem Haarausfall und tragebedürftigen Kleinkindern, dann ist der Berufsalltag weit weg. Ab und zu blitzt etwas auf, eine Erinnerung an das Kollegium oder die Aufgaben, die man hatte, bevor die Babyzeit einen mehr oder weniger sanft ummantelte. Weiterlesen